Eigenheim für jeden ermöglichen!

 
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Superweb Foren-Übersicht -> Wofür engagiert ihr euch?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hulkolatorfewfef



Anmeldedatum: 31.03.2014
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 26.03.2015 13:26    Titel: Eigenheim für jeden ermöglichen! Antworten mit Zitat

Hallo,

ich finde es wichtig, dass jeder ein Dach über dem Kopf haben sollte und das möglichst sicher ohne Angst haben zu müssen ständig rauszufliegen oder ähnliches.
Durch die ganzen Mieterhöhungen in Großsstädten wird es ja auch immer schwieriger angemessenen Wohnraum zu fairen Preisen zu bekommen daher lohnt sich der kauf von Eigentum zunehmend mehr.

Für alle die interessiert sind und noch finanzielle Hilfe brauchen ist vielleicht diese Seite sehr interessant: http://www.baufinanzierungen.com/hypothekendarlehen/

Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
batman82



Anmeldedatum: 09.04.2015
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 11.04.2015 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich finde du hast auf jeden Fall Recht, jeder sollte ein sicheres Dach über dem Kopf haben ohne Angst haben zu müssen, dass er dieses verliert. Allerdings ist es längst nicht für jeden möglich bzw. erstrebenswert, sich ein Eigenheim zu kaufen. Schon alleine die Anzahlungssumme stellt für viele eine Hürde dar. Deswegen ist es meiner Meinung auch wichtig, die Mieterrechte zu stärken. Gleichzeitig muss die Politik dafür sorgen, dass die Preise für Mietwohnungen gerade im städtischen Bereich nicht ins Unermessliche steigen.

Danke für den Link!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Heriverch



Anmeldedatum: 03.08.2015
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 03.08.2015 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde ja auch jeder sollte sicheren und erschwinglichen Wohnraum haben. Allerdings bin ich nicht der Meinung, dass man sowas finanzieren sollte. Es sollte für jeden bezahlbar bleiben ohne Kredit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Juticappithe



Anmeldedatum: 03.09.2015
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 06.09.2015 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Bezahlbare Mieten finde ich auch ein ganz wichtiges Thema. Allerdings wenn der Wohnraum überall eher knapp ist wie bisher wird das wohl nix.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MarthaJones



Anmeldedatum: 10.09.2015
Beiträge: 498

BeitragVerfasst am: 29.01.2016 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Das stimmt, vor allem umso zentraler desto teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Dexter



Anmeldedatum: 29.10.2014
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 18.08.2016 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

vor 2 Jahren dachte ich mir das auch und habe gehandelt, ich hab mir ein haus gebaut. Ich bin durch einen guten Freund auf https://www.baufi24.de/tagesaktuelle-hypothekenzinsen/ diese Seite gestoßen, die haben mir reichlich Informationen gegeben wie ich eben am besten mein Geld anlegen kann. Kann das Unternehmen nur weiterempfehlen.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Albina



Anmeldedatum: 07.07.2016
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 28.02.2017 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist ja nicht so, dass geringere Mieten auch automatisch dazu führen, dass jeder die Wohnung bekommt, die er haben möchte. Die Wohnungen vermehren sich ja nicht, wenn man die Mieten senkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Carina17



Anmeldedatum: 14.09.2015
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 29.08.2017 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Leider kann sich nicht jedermann ein Eigenheim leisten. Denn dafür wird meistens auch ein Kredit benötigt, den einfach nicht jeder bekommt. Wir haben nun schon einige Jahre gespart, damit wir auch etwas Eigenkapital besitzen. Allerdings werden wir trotzdem noch einen Kreditvergleich bei https://www.kredit.de/kreditvergleich machen, denn so ganz ohne Kredit können wir uns auch kein Haus leisten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
OlafGNT



Anmeldedatum: 29.08.2016
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 13.09.2017 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Am besten allen zu Eigenheim zu raten, finde ich höchst gefährlich! Denn der Großteil finanziert sich so ein Eigenheim, d.h. er verschuldet sich zum Teil bis an sein Lebensende. Mit dem Kauf ist es dann auch nicht getan, es muss instand gehalten werden, und schon braucht es die nächste Finanzierung. Kommt dann eine Trennung, Tod oder Arbeitslosigkeit, ist es aus mit dem vermeintlichen Traum. Da lobe ich mir doch die Möglichkeit zu mieten: Bei Schäden kümmert sich der Vermieter, wenn ich mir die Immobilie nicht mehr leisten kann, bin ich in drei Monaten aus dem Vertrag draussen und muss nicht ewig nach einem Käufer suchen und nachts schlafe ich auch gut und sorgenfrei. Und ich bleibe viel flexibler. Ich habe soviel Ehen und Familien an Schulden zerbrechen sehen, an den Sorgen, die so eine Finanzierung mit sich bringt und an den Verpflichtungen. Denn ein finanziertes "Eigen"heim ist nicht mein Eigen, es gehört der Bank, bis ich den letzten Cent abbezahlt habe.
Von eventuellem Wertverlust, etc. ganz zu schweigen.
Das Mietrecht ist zum Glück in diesem Land grundsätzlich gut. Und wo Wohnraum fehlt, ist auch ein Kauf nicht lohnend, weil teuer!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
MarthaJones



Anmeldedatum: 10.09.2015
Beiträge: 498

BeitragVerfasst am: 26.10.2017 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich kann jeder der will ein Haus bauen oder eine Wohnung kaufen, man benötigt dafür einfach nur das nötige Kleingeld und einen soliden Plan. Gerade beim Bau eines Hauses, sollte man einen festen Plan haben, der eben alles berücksichtigen sollte. Nehmen wir zum Beispiel mal ein Einfamilienhaus, das kostet in der Regel mehr Geld, weil man auch ein großes Grundstück benötigt, weil man am Haus auch einen Garten und vielleicht auch einen Vorgarten möchte.

Nun sollte man sich auch überlegen, welcher Energiestandard für einen das richtige ist, da gibt es nämlich auch eine große Auswahl. Wählt man da die falsche, dann zahlt man Jahr für Jahr immer hohe Unkosten, die man mit dem Bau schon vermeiden hätten können. Da hilft meist auch kein Kredit, denn dieser sollte nur den Bau des Hauses abdecken und nicht alle kommenden Fixkosten. Nähere Details kann man auch auf http://www.massivhaus.de/einfamilienhaus/ nachlesen, dort findet man auch alles über die Energiestandards, welche Vor -und Nachteile ein Einfamilienhaus hat und ob es ein Fertighaus oder ein Massivhaus sein soll, denn da ist es auch eine Geldfrage.

Ein Fertighaus ist schnell bezugsfähig kostet aber demnach auch mehr als ein Massivhaus, auf das man schon etwas länger warten muss. Wie man sieht, muss man schon richtig darüber nachdenken. Wenn man die richtige Wahl trifft, dann kann man auch richtig sparen. Ohne Kredit wird das Ganze nicht gehen, aber lieber 20 Jahre an einem Kredit zahlen und es dann sein Eigen nennen oder nach 20 Jahre aus einer Mietwohnung fliegen, weil der Vermieter Eigenbedarf anmeldet. Es kann alles passieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Takintious



Anmeldedatum: 05.08.2016
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 28.10.2017 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fände es auch toll, wenn jeder ein Eigenheim hat!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Mona274



Anmeldedatum: 08.11.2015
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 26.11.2017 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
In Eigenheim ist natürlich etwas wirklich schönes, allerdings benötigt man dafür auch das nötige Kleingeld. Wir planen nun auch schon eine ganze Weile unser eigenes Haus, wollen es allerdings nicht neu kaufen, sondern ein Haus kaufen. Bisher haben uns dabei diese Informationen rund um den Hauskauf sehr gut weitergeholfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Trusilla



Anmeldedatum: 13.07.2016
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Eigenheim für alle wäre toll! Aber ob das realisierbar ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Steg123



Anmeldedatum: 12.01.2018
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 12.01.2018 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

@Threadersteller: Wie meinst du ständig rausfliegen? So einfach kann man ja als Mieter nicht gekündigt werden.
Natürlich wäre es schön wenn jeder ein Eigenheim hat, uns geht es aber trotz der hohen Mieten gut genug. Komme aus München, und wir haben hier ja die teuersten Mieten. Zudem hat hier jeder ein Recht auf ein Obdach und ggf. Hartz IV. Viel wichtiger finde ich es, Projekte in Entwicklungsländern anzustoßen, wo täglich Menschen sterben, weil sie nichteinmal etwas zu Essen haben. Die wären schon über eine "Baracke" froh. Spende seit 3 Jahren an Einrichtungen wie SOS Kinderdorf, will aber wenn ich das nötige Kleingeld habe auch mal in solchen Gebieten viel Grund kaufen und dort ein Projekt für die Schaffung von Wohnraum und Arbeitsplätzen (Outsourcing div. Firmen) starten. Wie das genau ablaufen soll, habe ich leider noch nicht ganz im Kopf..aber wird ja sicherlich noch 10 Jahre oder länger dauern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Superweb Foren-Übersicht -> Wofür engagiert ihr euch?
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de